Spielzeit 2023/2024 sculpture intervention

Ein Bad für Florian

by Christian Philipp Müller

Domplatz

Description

Leichter Lesen →

 

 

Am Domplatz in St. Pölten, dort, wo sich im 3. Jahrhundert u. Z. in der römischen Stadt Aelium Cetium der Palast des Statthalters befand, genauer da, wo das Badehaus in diesem Palast platziert war, lässt Christian Philipp Müller das Unsichtbare, Vergangene, einst Dagewesene wieder gegenwärtig werden.

 

Auf Einladung der Tangente St. Pölten geht er in seiner Arbeit „Ein Bad für Florian“ der St. Pöltner Stadtgeschichte auf den Grund, bringt verschüttete Elemente an die Oberfläche und verbindet Historisches mit Zeitgenössischem. Dabei hat er den einstigen römischen Beamten Florianus in den Fokus gerückt, der in späterer Zeit zum katholischen Heiligen Florian und zum Schutzpatron sowohl St. Pöltens als auch der Feuerwehr avancierte.

 

Die performative Skulptur „Ein Bad für Florian“ besteht aus einer runden Plattform, die genau über dem einstigen Badehaus errichtet wurde und in deren Mitte sich eine runde Ausnehmung in der Größe des Beckens befindet. Zwölf Elemente sind auf der Scheibe angeordnet wie auf dem Ziffernblatt einer Uhr. Acht davon am Außenrand laden mit Sitzflächen zum Verweilen und Betrachten ein. Vier Obelisken am Innenrand markieren die Himmelsrichtungen und erinnern daran, dass St. Pölten als römische Stadt in einer Nord-Süd-Achse angelegt wurde. Der gläserne Obelisk, der den Norden markiert, beherbergt eine von Grödner Holzschnitzern angefertigte Florians-Figur.

 

Ein von Müller orchestrierter Einweihungsfestzug feierte am 30.9.2023 mit Feuerwehren, Blaskapellen und Vereinen aus der Region Geschichte und Gegenwart der Stadt. Eigens von Christian Philipp Müller designte Plakate kündigten die Parade am 30. September 2023 an. Am 5. Mai 2024 wird die Skulptur mit einer performativen Intervention des Künstlers erneut aktiviert.

 

Christian Philipp Müller ist ein Schweizer Konzeptkünstler. Neben zahllosen internationalen Ausstellungen hat Müller u. a. mehrfach an der Biennale in Venedig und der Documenta in Kassel teilgenommen.

 

 

Lesen Sie mehr in der Werkbeschreibung!

 

 

Zeitraum: ab 30.9.2023
Ort: Domplatz St. Pölten
Konzept, Choreographie Festzug, Entwurf Künstlerplakat: Christian Philipp Müller
Produktion: Thomas Brandstätter, Tangente St. Pölten
Herstellung Skulptur: Tischlerei Krumböck GmbH
Schnitzerei: Holzschnitzerei Dolfi
Grafik: gebr.silvestri.nl

 

Mit Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung pro helvetia

  • Ein Bad für Florian © Christian Philipp Müller
  • Ein Bad für Florian © Christian Philipp Müller
  • Ein Bad für Florian © Christian Philipp Müller
  • © Pro Helvetia

Weitere Termine

Leider gibt es keine zukünftigen Termine.

Entdecken Sie gerne weitere Termine in unserer Übersicht.
Program and tickets