Spielzeit 2023/2024 Spaziergang Theater Performance

X-Erinnerungen

Matthias Lilienthal / Helena Eckert / Friederike Kötter

21 Künstler:innen auf 3 Touren durch die Stadt entlang privater Wohnungen, verlassener Fabriken und versteckter Vereinsheime

Beschreibung

Leichter Lesen →

 

 

Für „X-Erinnerungen“ begeben sich lokale und internationale Künstler:innen auf Spurensuche in St. Pölten. Insgesamt 21 Orte, darunter private Wohnungen, verlassene Fabriken und versteckte Vereinsheime, werden zu Aushandlungsorten von Erinnerungen.

 

Entlang von drei Routen im Norden, Süden und durch das Zentrum St. Pöltens entwickeln die beteiligten Künstler:innen jeweils zehnminütige Performances, Theaterstücke, Konzerte und Installationen, die in Zweiergruppen erschlossen werden. Die Routen führen durch die historische Innenstadt, vorbei am Rathaus und entlang der ehemaligen Synagoge bis hin zum Regierungsviertel, dem Ort der politischen Gegenwart. Im Norden reicht sie von der stillgelegten Glanzstoff-Fabrik, deren Geruch jahrzehntelang über St. Pölten hing und deren Arbeit bis heute Spuren hinterlässt, bis zum Naherholungsgebiet des Viehofner Sees. Im Süden spannt sich die Tour durch die Kontraste entlang des Stadtrands, wo historische Eisenbahnerhöfe und Villenviertel durch mehrspurige Zufahrtsstraßen verbunden werden.

 

Recherchiertes, Imaginiertes und Erinnertes verbindet sich mit lokalen Kontexten. Die Grenzen zwischen Öffentlichkeit und Privatem, zwischen Realität und Inszenierung, verwischen und laden ein, zur Archäolog*in der eigenen Stadt zu werden.

 

„X-Erinnerungen“ ist eine Erweiterung des von Theatermacher Matthias Lilienthal erfundenen Erfolgsformats „X-Wohnungen“, das seit seiner Erstausgabe im Jahr 2002 weltweit, u. a. in Johannesburg, Caracas, Berlin und Duisburg, realisiert wurde.

 

Startpunkt:
Die Tour startet am Bahnhofsplatz 1, St. Pölten in einem leerstehenden Ladenlokal links neben dem Waggon-Café. 

 

Allgemeine Hinweise:
Sie entscheiden sich vorab für einen Startzeitpunkt. Wir bitten, mindestens 10 Minuten vor der Startzeit am Startpunkt zu erscheinen. Bei Verspätung müssen wir das Ticket leider freigeben. Da Sie stets zu zweit auf die Tour gehen, können pro Route nicht mehr als zwei Tickets erworben werden. Der Endpunkt wird mit öffentlichen Verkehrsmitteln an den Hauptbahnhof angebunden sein.

Zwischen den sieben einzelnen Stationen laufen Sie ca. 5-15 Minuten zu Fuß. Wir bitten um gutes Schuhwerk, ausreichend Wasser und einen kleinen Snack, Sonnenschutz oder gegebenenfalls Regenkleidung.

Bitte geben Sie beim Kauf der Tickets Ihre Emailadresse an, damit wir Ihnen vorab der Shows, letzte wichtige Informationen zukommen lassen können. 

 

Dauer:
ca. 3 Stunden 

 

Sprachen:
Deutsch, Englisch, Ewe, Niederösterreichisch, Spanisch und viele mehr.

 

Altersempfehlung:
Ab 12 Jahren

 

Hinweise zur Barrierefreiheit: 
Die Routen sind nicht barrierefrei. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an
x-erinnerungen@tangente-st-poelten.at und wir entwickeln für Sie eine Route, die Ihnen die Teilnahme ermöglicht.

 

Content Notes:
Bei Fragen nach Content Notes wenden Sie sich bitte an
x-erinnerungen@tangente-st-poelten.at

Mitwirkende

  • Produktionsleitung
    Friederike Kötter
  • Mit Projekten von
    Institut für Medien, Politik und Theater, Seba Kayan, makemake produktionen/Sara Ostertag/Paul Plut, Dana Michel, Rainy Miller, Tine Milz & Fabian Saul, Netti Nüganen, The Center for Spatial Technologies, Theater Perpetuum, Studierende am Institut für Sprachkunst (Wien), Elisabeth Weilenmann, Sandra Wollner, Abdalrahman Alqalaq, Alibeta, Marga Alfeirão, Kurdwin Ayub, ‚Bruch‘-, crazinisT artisT, Tim Etchells, María Galindo, Trajal Harrell

Weitere Termine

Leider gibt es keine zukünftigen Termine.

Entdecken Sie weitere Veranstaltungen in unserer Übersicht.
Programm und Tickets
  • Da JavaScript dekativiert ist, werden einige Inhalte nicht geladen.
  • Da dein Browser nicht supportet wird, werden einige Inhalte nicht geladen.
  • Auf Grund von zu geringer Bandbreite werden einige Inhalte nicht geladen.
  • Auf Grund von zu schwacher Hardware werden einige Inhalte nicht geladen.