Spielzeit 2023/2024 Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung

Shared Landscapes

Caroline Barneaud / Stefan Kaegi (Rimini Protokoll)
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese

Beschreibung

Wie kann man sich der Landschaft nähern, ohne gleichzeitig eine Distanz zu ihr zu schaffen? Was wäre, wenn die Kunst die Natur nicht nachahmt sondern sie anders erlebbar machen würde? Diese Fragen wirft das Projekt „Shared Landscapes“ auf.

 

Caroline Barneaud, Kuratorin, und Stefan Kaegi, Theaterregisseur (Rimini Protokoll), laden das Publikum ein, das Theater zu verlassen und einen ganzen Tag in der Natur am Stadtrand von St. Pölten zwischen Bäumen, Wiesen, menschlichen und nicht-menschlichen Bewohner:innen zu verbringen. Unter freiem Himmel entsteht eine neue Art von Gemeinschaft an der Schnittstelle zwischen Stadt und Land. Bei einem gemeinsamen Spaziergang erleben die Besucher:innen sieben Inszenierungen  – musikalische Skulpturen, Klangkreationen, choreografische Audiotouren, subvertierte Picknicks und philosophische Theaterstücke –, die Natur und Kultur verbinden.

 

Unter Einbindung regionaler Partner:innen und Mitwirkender entsteht in der hügeligen Umgebung von St. Pölten die lokale Neuinszenierung dieses europäischen Projekts.

Bei „Shared Landscapes“ können Besucher:innen aller Altersgruppen und Hintergründe eine Erfahrung damit machen, wie Theater in einen Dialog mit der Natur tritt.

 

 

Video: Making of & Trailer

 

 

PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Was ist Shared Landscapes?

„Shared Landscapes“ ist ein kunstvoller Spaziergang durch den Wald und besteht aus sieben Inszenierungen von zehn internationalen Künstler:innen, die das Publikum dazu einladen, einen Nachmittag in der Natur zu verbringen.

In den Performances geht es um das Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Die Stücke fordern uns auf über unsere Beziehung zu unserer Umwelt nachzudenken. Das multimediale Programm umfasst unter anderem choreografische Audiotouren, subvertierte Picknicks, virtuelle Realität, Musik unter freiem Himmel und mehr.

„Shared Landscapes“ ist ein europäisches Projekt, das im Chalet-à-Gobet des Théâtre Vidy-Lausanne uraufgeführt wurde und anschließend auf dem Festival von Avignon, in Berlin, Mailand, Slowenien, Spanien, Österreich und Portugal zu sehen war.

 

 

Die Vorbereitungen

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und wird nur bei starkem Regen oder Gewitter abgesagt. In diesem Fall erhalten Sie eine E-Mail, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Buchung auf einen anderen Termin zu verschieben.

Kleiden Sie sich dem Wetter und Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechend, als ob Sie einen Tagesausflug in den Wald machen würden (Schuhe, Regenkleidung, Wasserflasche, Mütze, Zeckenschutzmittel, Wanderstöcke usw.). Wir leihen Ihnen Decken und einige Hocker zum Sitzen.

 

 

Ablauf des Tages

Die Stücke dauern zwischen 30 und 40 Minuten. Es gibt unterschiedlich lange Pausen, in denen man sich bewegen, auf die Toilette gehen, sich unterhalten, etwas trinken oder essen kann.

Unser Team wird Sie vor Ort begleiten und Ihnen bei Bedarf weiter helfen.

Die Entfernungen zwischen den einzelnen Stücken sind relativ kurz (insgesamt zwischen 1 Stunde 15 und 1 Stunde 45) und die Höhenunterschiede sind gering. Die Wanderung findet in der Gruppe statt, über Felder, auf Feldwegen und manchmal im Wald.

Die letzte Vorstellung endet vor Sonnenuntergang, damit Sie sicher zum Bahnhof St. Pölten oder zum Wiener Volkstheater zurückkehren können.

Dauer insgesamt: 7 Stunden

 

 

Essen und Trinken

Sie können eine Picknick-Box, die von lokalen Produzenten zubereitet wird, via E-Mail an office@tangente-st-poelten.at bestellen.

Die Picknick-Box kostet 12,- Euro pro Person. Eine Vorbestellung ist unbedingt notwendig!

In der Picknick-Box sind keine Getränke enthalten.

 

 

Klassische Picknick-Box:

- 4 Brotscheiben, Rohkost, Selbstgemachte Aufstriche,

- Schinken & Käse, Weintrauben, Süße Kleinigkeit;

- 2x Kompostierbare Teller und 2x Kompostierbare Messer, Servietten

 

Vegetarische Picknick-Box:

- 4 Brotscheiben, Rohkost, Selbstgemachte Aufstriche,

- Käse, Weintrauben, Süße Kleinigkeit;

- 2x Kompostierbare Teller und 2x Kompostierbare Messer, Servietten

 

 

Bitte beachten Sie, dass im Falle einer Absage der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, z.B. bei starkem Regen oder schweren Gewittern, der Preis für die vorbestelltePicknick-Box nicht erstattet wird. 

 

Sie können auch gerne Ihre eigenen Speisen, Getränke und Snacks für Ihr Picknick mitbringen.

 

Wir empfehlen die Mitnahme einer Wasserflasche, die an den Nachfüllstationen an verschiedenen Stellen wieder aufgefüllt werden kann.

Bitte beachten Sie, dass es weder Supermärkte noch Restaurants in unmittelbarer Nähe gibt. 

 

 

Zugänglichkeit für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Aufgrund der Bodenunebenheiten des ungepflasterten Waldbodens (Steine, auf dem Boden liegende Äste, Baumwurzeln usw.) ist diese Veranstaltung nicht vollständig barrierefrei.

Sollten Sie Fragen zum Besuch der Veranstaltung haben, wenden Sie sich bitte an unser Ticket Office per E-Mail an tickets@tangente-st-poelten.at.

 

 

Anreise aus St. Pölten

Es gibt einen Shuttlebus vom Bahnhof St. Pölten (Treffpunkt "Ausgang Nord" um 12.30 Uhr, kostenlos) und einen Shuttlebus vom Wiener Volkstheater (Treffpunkt Bellariastraße um 12 Uhr (Hin- und Rückfahrt für 18 €) – weitere Informationen und Buchung auf der Website.

Rückfahrt zum Bahnhof St. Pölten oder zum Wiener Volkstheater. Reservierungen können online, per E-Mail oder telefonisch gleichzeitig mit dem Ticket vorgenommen werden.

 

 

Anreise aus Wien

Reisen Sie gemütlich von Wien an: Der Shuttle-Bus von Elite Tours um EUR 18 (EUR 15 für alle unter 26) bringt Sie direkt zum Veranstaltungsort in der Umgebung von St. Pölten und retour (kostenloses Programmheft inklusive). 

Buchen Sie Ihre Fahrt online (direkt bei der jeweiligen Veranstaltung), im Kartenbüro St. Pölten oder über Elite Tours T: +43 1/513 22 25 18

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen einen fixen Platz im Bus nur bei frühzeitiger Buchung garantieren können!

Der Bustransfer startet beim Volkstheater (Bellariastraße, 1010 Wien)

 

 

Vor Ort

Öko-Toiletten sind vor Ort vorhanden.

Nehmen Sie nicht unnötig viel Gepäck mit. Im Wald gibt es keine Umkleidekabinen oder Schließfächer!

Aus Gründen des Natur- und Brandschutzes ist das Rauchen nur an ausgewiesenen Stellen erlaubt.

Danke, dass Sie auf den Wald und seine Bewohner:innen Rücksicht nehmen. Bitte nehmen Sie Ihre Abfälle mit, es gibt keine Mülleimer.

 

 

Ist die Aufführung für Kinder geeignet?

Obwohl die Stücke nicht speziell für ein Kinderpublikum konzipiert wurden, enthält keines der Performances Gewaltszenen oder unangemessene Sprache. Kinder in Begleitung von Erwachsenen sind daher willkommen.

Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren können während der Veranstaltungen am 4., 5., 11. und 12. Mai von 16 Uhr bis zum Ende des Tages, einschließlich einer Snackpause, vor Ort betreut werden.

Um dieses Angebot in Anspruch zu nehmen, melden Sie sich bitte per E-Mail an vermittlung@tangente-st-poelten.at an und schicken Sie den Vorname und das Alter Ihres Kindes. Diese Leistung ist im Eintrittspreis inbegriffen.

 

 

Ist es möglich, mit einem Hund zu kommen?

Hunde sind auf dem Gelände nicht erlaubt.

 

 

Sicherheitshinweise und Regeln

Wir möchten gerne auf Nummer sicher gehen, dass das außergewöhnliche Theater- und Kunstprojekt für alle Zuschauer:innen ein inspirierendes Erlebnis ist. Deshalb bitten wir um Beachtung folgender Regeln und Sicherheitsmaßnahmen:

Es gilt absolutes Rauchverbot auf dem gesamten Gelände. Ein Verstoß führt zum Ausschluss von der Veranstaltung.

Hunde dürfen nicht mitgenommen werden.

Bitte achten Sie auf mögliche Risiken durch Zecken, Hornissen, Wespen, Dornen und herabfallende Äste.

Das Betreten des Waldes erfolgt auf eigene Gefahr.

Das Betreten von Gebieten außerhalb der designierten Wege ist nicht gestattet.

 

 

„Shared Landscapes“ ist Teil des Projekts „Performing Landscape“, einer Zusammenarbeit zwischen Kulturinstitutionen, Künstler:innen und Wissenschaftler:innen, die eine Reflexion über die Begriffe Kunst, Land­schaft und Territorium entwickeln. Sie zeichnen eine sichtbare und unsichtbare Karte der Orte, die sie besuchen und machen durch das Prisma von Kunst und Wissenschaft gemein­same Räume sichtbar.

 

Weitere Informationen
performinglandscape.eu

 

Koproduktion im Rahmen des Europäischen Projektkonsortiums „Performing Landscape“: Bunker/Mladi Levi Festival, Culturgest, Festival d’Avignon, Temporada Alta, Zona K/Piccolo, Teatro di Milano, Teatro d’Europa, Tangente St. Pölten – Festival für Gegenwartskultur.

 

In Koproduktion mit Berliner Festspiele. Konzeption gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung (DE); In Partnerschaft mit INVR.SPACE GmbH für die Virtual-Reality-Headsets VR Cinema Solution.

 

Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) wider. Weder die Europäische Union noch die EACEA können dafür verantwortlich gemacht werden.

  • © Europäische Union
  • © Léonard Rossi
  • © Léonard Rossi
  • © Sarah Imsand
  • © Sarah Imsand
  • © Sarah Imsand
  • © Sarah Imsand
  • © Sarah Imsand
  • © Sarah Imsand
  • © Sarah Imsand

Mitwirkende

  • Mit Stücken von
    Chiara Bersani und Marco D' Agostin, Emilie Rousset, Stefan Kaegi, Ari Benjamin Meyers, Begüm Erciyas und Daniel Kötter, Sofia Dias und Vitor Roriz, El Conde de Torrefiel
  • Konzept und Kuratierung
    Caroline Barneaud und Stefan Kaegi
  • Produktion
    Rimini Apparat, Théâtre Vidy-Lausanne
  • Lokale Produktion
    Tangente St. Pölten - Festival für Gegenwartskultur
  • Musiker:innen von Studio Dan
    Daniel Riegler – Posaune, Viola Falb – Saxophon, Musikalische Leitung, Doris Nicoletti – Flöte, Anna Guggenberger – Tuba, Damaris Richerts – Trompete, Julia Schreitl – Saxophon
  • Performance
    Anna Rot, Antoine Effroy, Yakut Dogan

Weitere Termine

Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten
Theater Performance Musik Österreichische Erstaufführung
Sieben Stücke zwischen Wald und Wiese
Umgebung St. Pölten

Magazin-Artikel