Programm

Erinnerungsbedarf: Das Dynamic Memory Lab am Rathausplatz St. Pölten zeigt Vielfalt von Erinnerungen

Die Eröffnung des temporären Ausstellungsmoduls am Samstagvormittag bildete den Auftakt zur „Konferenz zum pluralen Erinnern in Migrationsgesellschaften".

Ausgangspunkt der Ausstellung, die das erste Mal in Österreich Station macht, ist der Internationale Tag des Gedenkens an den Genozid an Sinti* und Roma*. Durch das partizipative Design des Dynamic Memory Lab sind Besucher*innen dazu eingeladen, über eigene Codes of Memory zu reflektieren und zu erzählen.

„Für mich ist es ein erfreulicher und gleichzeitig schwerer Moment, weil wir über ein Thema sprechen, das immer noch nicht in allen Diskursen mitgedacht wird. Aber diese wunderschöne Ausstellung auf dem illustren Rathausplatz zeigen zu dürfen, ist ein wichtiges Zeichen. Mein Wunsch dafür ist, dass wir uns alle genseitig besser kennenlernen, miteinander diskutieren, aber auch streiten können. Heute mehr denn je“, sagte Kurator Hamze Bytyçi bei seiner Eröffnungsansprache.

  • Dynamic Memory Lab © Hausner/TangenteSt.Pölten
  • Kurator Hamze Bytyçi © Hausner/TangenteSt.Pölten

Das Erinnerungslabor am Rathausplatz kann noch bis zum Abend des 2. Juni besucht werden, bevor es weiter nach Nürnberg zieht.