Partizipation Dialog Jugend
Sa, 14. September 2024 12:30 Uhr

Listen Now!

Jugendliche gestalten Raum
An mehreren Orten in St. Pölten

Freier Eintritt

© Arch Mcleish

Beschreibung

Wenn die demokratische Gesellschaft der Zukunft von den Jugendlichen von heute gestaltet werden soll, braucht es jetzt Räume für sie. Auch für jene 6.300 St. Pöltener:innen zwischen 15 und 24 Jahren, die mit verschiedenen Hintergründen, Herkünften und Sprachen leben, träumen und um ihre Zukunft kämpfen. Wenn die Erwachsenen die Krisen machen, wohin steuert die Jugend?

 

 

Im Rahmen des Themenschwerpunkts Demokratie der Tangente St. Pölten gestalten Jugendliche aus der Stadt unterstützt von der Architektin Tina Wintersteiger einen Raum nach ihren Vorstellungen und Bedürfnissen. Was für ein Raum, entscheiden nur sie.

 

 

Öffentliche Präsentation:
21.9.2024

 

 

Workshops:
5.7.–23.8., jeweils Freitags, 10-13 Uhr
26.8.–30.8., 10-17 Uhr
7./8./14./15.9., 10-17 Uhr

 

 

Ziel des Formates 
ist Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren einen Raum und Rahmen zur Mitgestaltung der Stadt und Teilhabe an einem kollektiven Gestaltungsprozes zu geben. Es wird angestrebt, dass sich eine „Kerngruppe“ von 5-10 Teilnehmer*innen regelmäßigen (ab Juli wöchentlich freitags) trifft und der Prozess jederzeit offen bleibt für  Personen, die dazustoßen wollen.

 

 

Das Programm
ist offen und wird von den Teilnehmenden in den ersten 2-3 Wochen definiert. Je nach Programm wird ein Ort unter freiem Himmel (z.B. Brache Schneckgasse/Linzer Straße) oder im Löwinnenhof* (z.B. Dachstuhl) ausgewählt und bearbeitet. Ein Team von facilitators, das je nach Themen und Fragestellungen dynamisch erweitert wird, steht für Fragen zur Verfügung und bietet Expertise/Anleitung/Hilfe zur Selbsthilfe an. Die Projektleitung moderiert und koordiniert den Prozess und übernimmt die Projektsteuerung im Sinne des Zeit- und Budgetplans. Das Ergebnis ist ein Ort/Raum/Event, das am 14.9. oder 20.-21.9. der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Es kann sich um eine temporäre Intervention oder um eine potentiell langfristig bleibende Einrichtung (oder auch eine Mischform) handeln.

 

 

Themen: 
Die zentralen Themen sind Partizipation und Demokratie in Hinblick auf die Gestaltung von Stadt, ihren Freiräumen und Gebäuden. Darüber hinaus werden anhand konkreter Bauaufgaben und Materialentscheidungen C02-Emissionen, Wiederverwendbarkeit, Ressourcenschonung und Klimagerechtikeit thematisiert. Je nach Interessen können grundlegende handwerkliche, bautechnische, architektonische und stadtplanerische Fertigkeiten vermittelt werden.

Mitwirkende

  • MIt
    Jugendzentrum Steppenwolf, AKS Niederösterreich, START-Stipendium, BJV - Die Österreichische Bundesjugendvertretung, Demokratie, was geht?

Weitere Termine

Leider gibt es keine zukünftigen Termine.

Entdecken Sie gerne weitere Termine in unserer Übersicht.
Programm und Tickets